Workshop

Das Kunstprojekt “SmART City 2021 – Vernetzte Kommunikationsschichten” verbindet digitale Entwicklung, Kunst und öffentlicher Raum mit Stadtentwicklung. Deshalb ist es uns wichtig, in einen Austausch mit Experten der jeweiligen Bereiche zu kommen und voneinander zu lernen. Aus diesem Grund haben wir uns sehr gefreut, dass die Arbeitsgruppe Kunst + Stadtentwicklung des IBA’27-Forum (Internationale Bauausstellung 2027 Region Stuttgart) uns als Kollektiv einlud einen Workshop und Impuls beim digitalen Stammtisch aller Arbeitsgruppen des IBA’27-Forums zu geben. 

Was sind die Herausforderungen der Architekten, Stadtplaner, Ingenieuren und Bürger*innen die sich bei der internationalen Bauausstellung in Stuttgart engagieren? Unsere künstlerische Perspektive wurde kontrovers aufgenommen und die Risiken und Chancen der smarten Stadtentwicklung gegeneinander abgewogen. Wir diskutierten die Themen der Datenerfassung (Sensor), der Datenverarbeitung (Big Data) und der Auswirkungen (Steuerung) durch automatisierende Systeme. Zusammenfassend kann man sagen, dass die Komplexität der smarten Stadtentwicklung die Bürger*innen überfordert und es deshalb von großer Wichtigkeit ist, dass wir als Kunstschaffende eine Möglichkeit schaffen, sich intensiv mit diesen Themen zu befassen und die Digitalisierung ästhetisch erfahrbar zu machen. Wir bedanken uns beim IBA’27-Forum für den tollen Austausch und nehmen viele spannende Fragen mit in die weitere Arbeit am SMART CITY Projekt.

smartcity_Workshop1_iba